Gesund füttern – BARF

Unser kleiner Spanier hat ja von Anfang an Probleme mit dem Futter gehabt. Trockenfutter geht gar nicht, entzündet war seine Bauchspeicheldrüse und da er zu Unruhe und Nervosität neigt – steigt auch gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit dass er sich übergibt oder Durchfall hat.

Seit Anfang Januar hat er sich mit wenigen Ausnahmen täglich mehrmals übergeben, Durchfall gehabt und hat sehr lichtempfindlich reagiert. Wusstet ihr, dass Hunde durch Futterunverträglichkeiten etc. sogar Migräne und Sodbrennen kriegen können? Ich bis vor kurzem nicht. Hätte ich es vorher gewusst, hätte ich Diego und auch uns einiges ersparen können.

Nassfutter hat einen sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt, dem gegenüber steht ein geringer Fleischgehalt. Nun ist der Hundemagen aber darauf ausgerichtet rohes Fleisch zu verdauen, hat also viel Magensäure und sensible Hunde wie Diego reagieren darauf mit Sodbrennen und übergeben sich. Raus kommt dann das Futter fast wie s reinkam plus Schaum. Durch eine Freundin hab ich mich jetzt endlich näher mit dem BARFen befasst (Biologisches Artgerechtes Rohes Futter) und kann nur positives berichten. Aber zu allererst haben wir eine Darmsanierung vorgenommen. Drei Tage lang gab s nur laktosefreien Joghurt (erwachsene Hunde sind alle laktoseunverträglich) mit ein paar Löffeln Haferflocken, Heilerde und Laktobazillentropfen aus der Apotheke. Bei ihm auf 3 Mahlzeiten verteilt, damit er nicht all zu sehr Hunger schiebt. Hat ihm super geschmeckt und bereits nach Tag eins hat er sich nicht mehr übergeben.

Während der Darmsanierung sollte der Hund nichts anderes zu fressen bekommen, damit der Hundemagen optimal vorbereitet wird. Am verträglichsten für Diego ist Pferdefleisch (würg) und damit haben wir auch angefangen. Generell wird gekochtes Huhn  gerne für den Anfang genommen, da es die meisten Hunde sehr gut vertragen. 3 % vom Körpergewicht sollte pro Tag gefüttert werden, bei Diego macht das je nach Aktivität 100 g -150 g. Jede Mahlzeit sollte aus 70 % Fleisch, 30 % Gemüse und Obst bestehen. Ich habe über http://www.haustierkost.de/ bestellt, aber auch https://www.das-tierhotel.de/act/start.htm ist sehr zu empfehlen. Dort gibt es alles schon fertig gefrostet, auch Obst und Gemüse, muss dann nur noch im Kühlschrank aufgetaut werden. Bitte alles nur zimmerwarm oder warm verfüttern. Huhn & Fisch koche ich in den Garschalen (gibt s günstig bei QVC), auch sein Gemüse – das dauert keine 3 Minuten 🙂 Bei Möhren und ähnlichem gibt s dann noch einen Schuss Öl dazu (bitte kein Sonnenblumenöl – lieber Walnuss). Zwei Mahlzeiten am Tag sind am besten für die Verdauung. Bitte möglichst auch darauf achten, dass im Fleisch keine Knochen enthalten sind, das führt oft zu Verdauungsbeschwerden, lieber das Knochenmehl von Grau kaufen. Sehr ergiebig und ohne Zusatzstoffe wie in anderen Knochenmehlen.

Wer sich nicht sicher ist, was Hund oder Katze wirklich fressen darf – der findet hier einen guten Überblick: http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

Bei Kohlgemüse wäre ich vorsichtig, das führt oft zu Blähungen, auch Kartoffeln vertragen viele Hunde nicht. Diego auch nicht. Lieber auf Reis ausweichen.

Wer öfter mit dem Hund auf Reisen ist, kann auch Fleisch in Dosen kaufen. Sehr praktisch, leider aber teurer, als wenn man s gefrostet oder frisch kauft.

Er wird jetzt erst so kurze Zeit gebarft, aber die Erfolge sind fantastisch: er hat sichtlich zugenommen, übergibt sich nicht, hat keinen Durchfall mehr und das Gekratze und Gelecke hat deutlich nach gelassen.

BARFen ist auch nicht viel teurer, als der Fertigfraß, dafür aber viel gesünder und natürlicher. Alle paar Tage ein paar Kräuter wie Petersilie und eine Prise Salz über s Futter gestreut ist auch super. Wenn Diego sein Nassfutter vertragen hätte, hätte er es auch weiterhin bekommen und wir würden nur durch Obst/ Gemüse etc. ergänzen. So bin ich aber sehr zufrieden, der Zeitaufwand ist gering und endlich geht s dem Zwerg wieder gut 🙂

Advertisements

10 thoughts on “Gesund füttern – BARF

  1. Wie schön, dass es dem Kleinen wieder gut geht und du das richtige Futter für ihn gefunden hast. Mein leidet wirklich mit, wenn ein Tier krank ist

  2. Wenn das Ergebnis stimmt, es dem Süßen also wieder gut geht, dann lohnt sich doch der Aufwand schon. Ich bin aber froh, dass Lucy RINTI Trocken plus Nassfutter gut verträgt, obwohl sie auch einen sehr, sehr empfindlichen Magen mit wochenlangen Schleimhautentzündungen hat. Damals waren wir bei einer Tier-Homöopathin, die sie entgiftet und getestet hat: So kam ausgerechnet DIESES Futter als bekömmlich für Lucy raus !?! Herzliche Grüße von Sylvie mit Lucy

    • Diego hat vorher auch Rinti bekommen, unter dem ganzen Fertigfraß find ich das noch am besten, da dort keine weiteren Zusätze enthalten sind und meist nur eine Fleischsorte. Trockenfutter ist generell noch künstlicher und somit schlechter verdaulich etc. für Hunde, viele fressen es ja nicht mal. Leider haben auch die meisten Tierärzte entweder keine Ahnung von artgerechter Fütterung oder verweisen trotzdem nur auf Fertigfutter, damit die Besitzer mit ihren kranken Tieren wieder kommen müssen. Traurige Realität 😦 Ich kann nur jedem empfehlen auf s BARFen umzustellen, ist total einfach und den Hunden tut man damit echt einen Gefallen. Besonders vor Frolic möchte ich an dieser Stelle noch mal warnen, mir dreht sich schon bei der Werbung der Magen um. Schlimmeres Futter kann man seinem Hund nicht antun. Im Grunde sollte Fertigfutter keine Getreide (außer Reis) enthalten, möglichst nur eine Fleischsorte und auch bei Konservierungsstoffen etc. muss man sehr aufpassen. Man sollte sich aber immer im Klaren sein, dass Fertigfutter wirklich nur der letzte zusammengepanschte Mist ist und nur eine wenige Marken halten auch hier den Lebensmittelstandard hoch. Terra Canis kann ich da noch empfehlen 🙂 Liebe Grüße ❤

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s