Rückblick…

Kiewald4

..über die letzten Tage…

Hatte ich nicht gerade erst erwähnt, dass Shaman eine neue Decke bekommt, wenn ich sie mir leisten kann? Tja, er hat beschlossen dass er sie früher haben möchte…

002

 

Die alte Decke ist total zerfetzt, eine Neue glücklicherweise gerade eingetrudelt 😀 Fotos davon kommen noch.

Heute Vormittag haben wir das schöne Wetter genossen und waren alle im Wald. Letzter Ausritt des Jahres, war auch wieder nötig. Shaman hat in der Halle die Motivation eines Bären im Winterschlafs. Er steht stur in der Ecke (Freilaufen) oder legt sich einfach hin. Oft genug hab ich ihn am Hintern aus den Ecken schieben müssen. Unser Faultier macht sich nichts aus Aufforderungen mit der Peitsche, wenn er keine Lust hat 😉

Nachdem ausgerechnet an Heiligabend der Föhn meiner Mutter ein Attentat auf mich verübt hat (da flogen die Funken und es knallte gewaltig!!) und die letzten Tage sehr stressig waren, kam der Ausritt für alle wie gerufen – Video weiter unten.

Diego hat gestern auch den Vogel abgeschossen. Zuerst kam er wie gewohnt kuscheln auf die Couch und hat “Zähnchen” gezeigt. Diese süße Marotte macht er immer, wenn er spielen möchte. Dann schaut auf einer Seite ein Eckzähnchen heraus 😉 Nachdem wir etwas gespielt haben wurde wieder gekuschelt und im Fernsehen lief praktischerweise Marmaduke. Wollt ich schon lange sehen und für Diego ist es ein perfektes Training gegen seine Agressionen. Hat nicht lange gedauert, dann ging das Geknurre los. Also Korrigieren (“Sch!” + Berührung am Hals). Funktionierte nur so lange, bis die Australian Shepard Hündin auftauchte. Da fing er an zu bellen und völlig auszuflippen. Auf meine Korrektur hin hat er sich umgedreht, mich angeknurrt und ist dann wie von Sinnen aggressiv auf den Fernseher zugehüpft. Also ich hinterher und hab ihn auf seinen Platz geschickt (eine Matratze die er nicht sehr mag, hierfür aber super ist, da sie sein Verhalten noch unbequemer für ihn macht) und Sitz machen lassen. Ein paar Sekunden Ruhe und schon ging s weiter. Auch auf diese Korrektur hat er mich angeknurrt und fixiert. Es dauerte ungefähr eine Minute und etliche Korrekturen, bis er die Ohren zurückgeklappt und den Blick gesenkt hat (Zeichen der Unterwerfung). Genau in dem Moment hab ich mich wieder “meinem Programm” gewidmet. Von da an war Ruhe, aber er hat mehrfach versucht von seinem Platz abzuhauen. Was natürlich nicht erlaubt ist, da ich als Rudelführer ihm ganz klar diesen Platz zugewiesen habe und er ohne Aufforderung diesen nicht verlassen darf. Also immer wieder ruhig hinterher und ihn konsequent auf die Matratze schicken. Ein paar Mal haben gereicht, dann hat er direkt Platz gemacht und ohne Murren gewartet bis der Film vorbei war und ich ihn gebeten habe mit nach draußen zu kommen.

Er ist zwar generell eher ängstlich, hat aber einen starken Charakter und ist voll in der Pflegelphase angekommen. Umso wichtiger ist es jetzt, ihn sofort zu korrigieren und nichts, aber auch gar nichts durchgehen zu lesen (Wink ans Herrchen!). Schließlich soll er ein pflegeleichter Familienhund werden und nicht zum aggressiven Kläffer mutieren.

Das Video beginnt mit ein paar Fotos, dann gibt es eine Schrittsequenz (mit viel Schnauben 🙂 ), anschließend einen kurzen Galopp – entschuldigt bitte die wackelige Kameraführung 😉 “Küsschen geben” ist das Zeichen für den Galopp und es ist schön zu sehen, dass er auf jedes weitere “Küsschen” das Tempo steigert. Verlangsamt wird mit dem Wort “Easy”, Angehalten mit “Whooo”.

Dies ist der letzte Beitrag von mir für dieses Jahr und ich wünsche allen noch mal einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂

 

 

 

Advertisements

14 thoughts on “Rückblick…

  1. Dank deines Videos bin ich jetzt auch mal auf dem Pferd gesessen, dabei habe ich doch Angst vor den Tieren 🙂 Das mit der Erziehung von Diego machts du sehr gut.

    • Das wird noch ein ganzes Stück Arbeit mit dem Nervzwerg, aber Kinder lernen ja auch nicht von heut auf morgen und testen gerne mal ihre Grenzen 😉 Freut mich, dass Du so mal einen kleinen Einblick bekommen hast, wie s vom Pferd aus ausschaut – und das ganz angstfrei 😀 Grüßle

  2. Liebes Wölckchen, war schon interessant dir bei der Erziehung zu zu schauen, ja, es ist aber wichtig und du machst es gut, auch wenn es noch eine Weile dauern wird, ich wünsche dir, deinem Mann und deinen Tieren ein wunderschönes Jahr 2013, KLaus

  3. Liebe WOLKE,
    danke, dass ich dich, Shaman und Diego 2012 ein wenig virtuell (und auf den klickerseiten) verfolgen durfte. Das Video ist soooooooooo toll … allein dieses galoppierende Hufgetrappel löste in mir den Drang aus, endlich auch mal wieder aufs Pferd zu steigen … naja, das muss nun 1 Jahr warten 😉 … 2013 dann wohl erst wieder, … KOMM GUT RÜBER, NIMM DEINE LIEBEN 2- und 4-beiner mit!!! ♥

    • ♥-lichen Dank für Deinen lieben Kommentar ♥ Ist einfach der Hammer, oder? Dieses wunderbare Gefühl im Galopp durch den Wald zu reiten..und dann erst diese hübschen Ohren, die im Takt wiegen ♥ Ich freu mich, dass Du mal wieder reiten möchtest, ein Leben ohne Pferde könnte ich mir gar nicht vorstellen. Rutsch gut rüber mit Deinen Lieben, wir sehen uns 2013 wieder ♥

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s