Abschied

In den letzten Wochen haben leider einige Bekannte ihre geliebten Tiere über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.. Stellvertretend dafür eine weiße Rose und ein schönes Gedicht..Die Fellnasen werden unvergessen bleiben, so auch wie meine drei Kater…

“Ein kleines Kätzchen wurde ins Regenbogenland gerufen 
es erklomm die Brücke hinauf über die vielen Stufen.
Auf dem Wolkenrand nun das kleine Kätzchen sitzt
nach unten auf die Erde schaut es ganz verschmitzt.
Traurig und weinend sieht es dort seine Lieben
gerne wäre das Kätzchen noch bei ihnen geblieben. 
Mit dem Pfötchen wischt es heimlich ein Tränlein fort
ach wie schön war es bei seinen Lieben dort.
Da plötzlich kommen angerannt die Tiersterne die süßen
um das Kätzchen in seinen neuen Leben zu begrüßen.
Im Nu haben sie es in ihre Mitte genommen und umringt
sie zeigen und erklären was jetzt alles Neues hier beginnt.
So lebt nun das kleine Kätzchen jeden Tag im Sonnenschein
hat ganz, ganz viele liebe Freunde und ist nie mehr allein.
Ab und zu schaut das Kätzchen vom Wolkenrand her nieder
es wartet auf seine Lieben denn irgendwann sehen sie sich wieder.”

Martina Hildebrandt

Advertisements

10 thoughts on “Abschied

  1. Ich bekomme schon wieder Gänsehaut, das tut mir so leid.
    Aber das Gedicht von Martina ist so schön und beruhigend, die weiße Rose sehr passend, die mag ich aber immer.

    Liebe Grüße von Mathilda ♥

    • Weiße Rosen mag ich auch sehr gerne, egal wann, aber da sie ja vor allem für ewige Liebe stehen, fand ich dies besonders passend…Das Gedicht hat mir die Tränen in die Augen getrieben, einfach schön…

      Liebe Grüße

  2. Alle die ihre geliebten Tiere gehen lassen mussten, haben mein innigstes Mitgefühl. Ich weiß, wie schwer der Abschied ist. Und er kommt immer irgendwie zu früh. Das Gedicht und die weiße Rose sind wunderschön.
    LG
    Ute

  3. Duuuuu bist blöööööööd (Scherz), das macht mich immer ganz traurig wenn ich soetwas lese.
    Wichtig ist das man auch die schönen Dinge sieht die solch ein Leben gehabt haben und einem gegeben haben und solange man die Tiere in Erinnerung behält leben sie ewig weiter.
    Ich denke fast täglich an meinen Hund der Hassan( ist vor 45 Jahren Verstorben) der hat mir in meiner Jugend bei Seite gestanden und hat sich immer gefreut wenn ich kam, ich denke an Ihn öfters als an verstorbene Menschen die ich kannte.
    Wünsche dir (Euch) ein schönes Wochenende.
    Lucian

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s