Saga vom Eisvolk

Seit Ende 2009 bin ich dieser Buchreihe verfallen..Durch Zufall entdeckt, habe ich mich durch die Bücher 2-8 gelesen und bin restlos begeistert. Leider habe ich bis jetzt nur einen Auszug aus dem ersten Teil zu Augen bekommen, die Geschichte kann aber auch so sehr gut nachvollzogen werden.

Insgesamt gibt es 47 Bände, die aber noch nicht alle auf Deutsch übersetzt wurden. Schnief. Ab Band 9 werden sie dann auch noch sehr teuer..Was mich aber nicht davon abhalten wird sie mir zu kaufen, oder zu ersteigern 😉

Ein Vorwort zur Saga:

Tengel der Böse verkaufte seine Seele dem Teufel und wurde der Stammvater des Eisvolkes. In jeder Generation sollte mindestens ein Nachkomme in den Dienst des Teufels treten und böse Taten vollbringen. Ein Nachkomme sollte darunter sein, der so große übernatürliche Gaben haben sollte, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat..Der Fluch lastet so lange auf der Familie, bis der Ort gefunden wird, an dem Tengel der Böse den Teufel hinauf beschworen hat. Im 16. Jahrhundert wurde ein vom Fluch befallener Nachkomme des Eisvolkes geboren, der versucht hat das Böse in sich zu unterdrücken und zum Guten zu wenden. Auf den ersten Blick schrecklich anzusehen, furchteinflößend, waren seine Taten das genaue Gegenteil. Weswegen er den Namen Tengel der Gute erhielt. Von ihm und seiner Familie handelt diese Saga…

Was mich aber am meisten fasziniert ist die innige Liebe zwischen Tengel und seiner Frau Silje. Ich habe nicht nur eine Träne vergossen während ich Band 4 las..Hier ein Auszug, die Stelle die mich am meisten bewegt hat..Ich hätte ebenso gehandelt…

Sunniva ist während der Geburt von Kolgrim gestorben, er trägt den Fluch in sich. Tengel bringt es nicht über s Herz der schwerkranken Silje die Wahrheit zu sagen..

„Ich habe ganz vergessen zu erzählen, dass Tarjei und ich eine Kräutermischung gefunden haben, von der wir glauben, dass sie gegen deine Gicht helfen wird. Nicht nur gegen die Schmerzen, sondern gegen die Gicht selbst…“ Er streichelte sie schnell. „Wir werden die Mischung sofort ausprobieren! Zusammen mit dem Wein schmeckt sie auch nicht so bitter. Schlaf mir nur nicht ein, während ich alles zusammensuche!“…Wieder lachte sie. Tengel ging eilig hinunter ins Arbeitszimmer. Er hatte überhaupt keine neue Medizin gefunden, obwohl die Götter wussten wie sehr er danach gesucht hatte. Stattdessen suchte er seine gefährlichsten und geheimsten Mittel heraus..Das eine, das betäubend wirkte und für ein leichtes Gemüt sorgte..schüttete er in ein kleines Glas..das leerte er rasch selber, dann goss er die gleiche Menge für Silje ein…Anschließend griff er zu dem anderen Mittel..seine Hand verharrte einen Moment zögernd..Er schnäuzte sich und trocknete seine Tränen..

„Hier, nimm zuerst das kleine Glas..“ „Wie der Meister befiehlt“, lachte sie und rümpfte die Nase über den Geruch des Gebräus… Er suchte ihr schönstes Nachthemd heraus und half ihr, es anzuziehen. Dann legte er selbst seine Nachtkleider an, die er nur selten brauchte..Das Rauschmittel begann zu wirken. „Ein Prosit auf unseren Urenkel Silje!“…“Ich fühle mich so wunderbar“, sagte Silje erstaunt. „Kann es sein, dass das Mittel gegen die Gicht schon wirkt?“

Die Gewissheit über die furchtbare Wahrheit des Augenblicks verblasste, er glitt zurück in seine Jugend und glaubte, es sei die junge Silje, die in seinen Armen lag. Er war vollkommen glücklich. Silje kuschelte sich noch enger an ihn, gab nur noch einen wohligen Seufzer von sich und schlief ein. Kurz darauf war er ebenfalls eingeschlafen. Draußen hatte sich das Unwetter an den Horizont zurückgezogen. Aber die schwerkranke Linde unten an der Allee gab nun endgültig auf. Die Wurzeln lösten sich aus dem Erdreich, der Baum stürzte zu Boden und riss den Lindenbaum auf der gegenüberliegenden Seite der Allee mit sich…

Wer wissen möchte, wie die Beiden sich kennen lernten und was es mit den Lindenbäumen auf sich hat, sollte sich direkt mit den ersten Bänden eindecken…

Zur Autorin:

Margit Sandemo ist die meistgelesene skandinavische Autorin. Ihre Bücher verkauften sich über 40 Millionen Mal. Sie wurde 1924 geboren und lebt in Norwegen. 

Advertisements

12 thoughts on “Saga vom Eisvolk

  1. Looks like a nice read. (My German is very rusty but reading goes very well on short excerpts. anything longer, like this, is these days almost physically tiring. I never use Google’s translation service. In my experience it has a way of turning an article into something completely different with a fair amount of gooble de goop.)

    • It worth it 🙂 Yes, sometimes Google translation is weird, but I use it sometimes to translate spanish 😉 That s cool, that you speak german. Where have you learned it? 🙂

      • Dutch by birth, Wolke. Before I left the Netherlands at 21 years old, in my place of work I spoke with our customers from Germany and England. When I get back there and visit Germany on my sporadic travels it’ll take me less than 2 days to be able to converse locally again. But as for now that beautiful language is a little rusty. :-/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s